Jungpferdeaufzucht





Die Jungpferdeaufzucht ist in unserem Betrieb direkt an die natürlichen Ansprüche der jungen Pferde gekoppelt.

Das Ausleben des arteigenen Spieltriebes in der Gruppenhaltung, das Austragen von Rangeleien untereinander trägt nicht nur zu einem ausgeglichenen Sozialverhalten bei, sondern dient auch dem so wichtigen Aufbau der Muskulatur.
Das Grundfutter, wie Heu, Heulage und Maissilage stammt aus eigener Ernte und wird von der Lufa auf Nährstoffgehalte untersucht. Entsprechende Pellets beziehen wir von der örtlichen Raiffeisengenossenschaft. Des Weiteren gilt für uns der Grundsatz: Das Auge füttert immer mit.

Im Herbst, direkt nach dem Absetzen von den Mutterstuten kommen die Absetzer in geräumigen Laufställen zusammen. Bei der täglichen Betreuung, wie Fütterung und Paddockgang wird von uns großen Wert auf intensiven Kontakt zum Pferd sowie die augenscheinliche Kontrolle gelegt.

Ab Mai dürfen die Youngster sich auf saftigen, gut gepflegten Marschweiden wohlfühlen. Selbstverständlich werden die Gruppen auch hier täglich kontrolliert.

Um den Termin beim Hufschmied, die Gabe von Wurmkuren, eventuell gewünschte Impfungen oder mögliche Kastrationen bei Hengsten kümmern wir uns selbstverständlich gern.

Wir denken, so steht dem gesunden heranwachsen Ihres Youngsters nichts mehr im Wege.

Auch frühgeborene Absetzer nehmen wir in unsere Obhut.


Auf Wunsch, sind wir Ihnen im Anschluß bei der Auswahl eines entsprechenden Ausbildungsbetriebes gern behilflich.

Sie dürfen sich gern selbst ein Bild von dem Pflegezustand der uns anvertrauten Pferde machen und sich davon überzeugen, dass auch Ihr Jungpferd in unserem Stall in den Besten Händen ist.